Früherer Julius-Bär-Präsident Nicolas Bär gestorben


 Alle News in Kürze

Nicolas Bär (rechts) zusammen mit seinem Cousin Hans Bär an der Bilanzmedienkonferenz 1988 der von ihm präsidierten Bank Julius Bär in Zürich. (Archivbild)

Keystone/SILVIA VOSER

(sda-ats)

Nicolas Julius Bär, einstiger unbeschränkt haftender Teilhaber und später Präsident der Bank Julius Bär, ist tot. Er starb am 12. Februar im Alter von 93 Jahren, wie die Bank und seine Familie am Dienstag mitteilten.

Bär trat 1951 in die Bank ein und wurde 1958 zusammen mit seinem Cousin zum unbeschränkt haftenden und geschäftsführenden Teilhaber. Als die Bank 1975 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt wurde, war er erster Verwaltungsratspräsident. Dies blieb er mit einem Unterbruch bis 1993. Bis 2005 war er Ehrenpräsident der Bank. Der promovierte Ökonom gehörte zur dritten Generation der Familie Bär.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze