Alle News in Kürze

Im vergangenen Dezember hob die US-Notenbank zum ersten Mal nach sieben Jahren ihren Leitzins. Seither warten die Finanzmärkte auf die nächste Zinsanpassung. (Archivbild)

KEYSTONE/AP/RICHARD DREW

(sda-ats)

Kurz vor der mit Spannung erwarteten Rede der Fed-Chefin Janet Yellen in Jackson Hole haben sich mehrere US-Notenbanker für eine baldige Zinserhöhung ausgesprochen. Yellen selbst wird sich am (heutigen) Freitag bei der jährlichen Fed-Konferenz in Jackson Hole äussern.

Die US-Notenbank plane, die Wirtschaft "heiss laufen zu lassen", sagte der Präsident des Fed-Ablegers von San Francisco, John Williams, am Donnerstag vor Beginn der Konferenz im US-Bundesstaat Wyoming. Ähnlich äusserte sich seine Kollegin von Kansas City, Esther George. "Mein Ziel ist nicht, das Wirtschaftswachstum zu verlangsamen", sagte sie.

Zuvor hatte der Chef der Fed von Dallas, Robert Kaplan, gesagt, die Fed solle in "nicht allzu ferner Zukunft" zu einem weiteren Zinsschritt in der Lage sein.

In Jackson Hole wird Fed-Chefin Yellen am Freitag eine Schlüsselrede halten, von der sich Akteure an den Finanzmärkten Hinweise zur weiteren Entwicklung der Leitzinsen erhoffen. Die Tagung diente der Fed-Führungsspitze häufig als Forum, um den Märkten Signale über den geldpolitischen Kurs zu geben.

Die Fed hält seit der Zinswende im Dezember 2015 die Leitzinsen in einer Spanne zwischen 0,25 und 0,5 Prozent.

sda-ats

 Alle News in Kürze