Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Genfer Polizei entdeckte die 22 Kilogramm Haschisch bei der Hausdurchsuchung eines Ladens.

Kantonspolizei Genf

(sda-ats)

Die Genfer Polizei hat bei einer Hausdurchsuchung in einem Laden im Februar 22 Kilogramm Haschisch entdeckt. Der Besitzer der Drogen und des Ladens, ein 63-jähriger Schweizer, wurde im März bei der Rückkehr aus den Ferien verhaftet.

Der Besitzer wurde noch am Flughafen festgenommen, wie die Genfer Polizei am Montag mitteilte. Er gestand, mit den Drogen gehandelt zu haben. Der Mann wurde bei der Genfer Staatsanwaltschaft angezeigt.

SDA-ATS