Gold für Fourcade - 45. WM-Medaille für Björndalen


 Alle News in Kürze

Nach Silber in der Mixed-Staffel und Bronze im Sprint gewinnt Martin Fourcade in Hochfilzen im WM-Verfolgungsrennen über 12,5 km die Goldmedaille.

Fourcade, der Superstar aus Frankreich, setzte sich mit 22,8 Sekunden Vorsprung vor dem Norweger Johannes Thingnes Bö durch. Bronze ging an den bereits 43-jährigen Ole Einar Björndalen.

Fourcade, der als Dritter gestartet war, gewann bereits seine elfte Goldmedaille an Weltmeisterschaften. 2011 errang der seit einigen Jahren dominierende Biathlet drei WM-Medaillen, 2012 deren vier, 2013 fünf, 2015 drei und vor Jahresfrist in Oslo fünf (viermal Gold).

Björndalen hat derweil bereits die 45. WM-Medaille in seinen Besitz gebracht. Seine ersten beiden hatte er vor 20 Jahren in Osrblie gewonnen.

Wiestner und Dolder zurückgefallen

Die Schweizer Serafin Wiestner und Mario Dolder büssten im Vergleich zum Sprint vom Samstag einige Positionen ein. Beide hatten drei Fehlschüsse zu beklagen. Der als 19. gestartete Wiestner klassierte sich im 26. Rang, Dolder fiel vom 15. auf den 29. Platz zurück. Benjamin Weger kam nach sechs Strafrunden nicht über den 53. Rang hinaus.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze