Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Justin Thomas ist drauf und dran, ein Grosser des Golfsports zu werden. Der 23-jährige Amerikaner senkt in Honolulu den Rekord der US PGA Tour über zwei Runden.

Zum Auftakt des mit 6 Millionen Dollar dotierten Turniers in Hawaii spielte der junge Golfer als Alabama 59 Schläge, womit er als siebter Spieler der Geschichte auf dem amerikanischen Circuit unter der 60er-Marke blieb. In der zweiten Runde glückte ihm mit einem Eagle am 18. Loch ein 64er-Umgang. Mit dem Total von 123 Schlägen verbesserte er um einen Schlag die Bestleistung, die die Amerikaner Pat Perez und David Toms sowie zuletzt der australische Weltranglisten-Erste Jason Day aufgestellt hatten.

Thomas, vor einer Woche schon Sieger auf Maui, führt das Feld nach der Hälfte des Pensums mit fünf und mehr Schlägen Vorsprung an. Sollte er gewinnen, wäre er nach Tiger Woods in den Jahren 2003, 2008 und 2013 der erste Golfer mit drei Siegen in den ersten fünf Starts einer Saison. Auf der US-Tour beginnt die Saison seit einiger Zeit jeweils schon im Herbst des Vorjahres.

SDA-ATS