Granada mit Novum im spanischen Fussball


 Alle News in Kürze

Granada sorgt am Freitagabend beim 4:1-Heimsieg über Betis Sevilla für ein Novum in der spanischen Meisterschaft: In der Startaufstellung des Abstiegskandidaten stehen Spieler aus elf Nationen.

Die elf Spieler, die die Partie begannen, kommen aus vier verschiedenen Kontinenten.

Die Startelf von Granada: Guillermo Ochoa (Mexiko); Dimitri Foulquier (Frankreich), Martin Hongla (Kamerun), Sverrir Ingi Ingason (Island), Gaston Silva (Uruguay), Litri (Spanien); Uche Agbo (Nigeria), Mubarak Wakaso (Ghana), Andreas Pereira (Brasilien); Mehdi Carcela (Marokko), Adrian Ramos (Kolumbien).

SDA-ATS

 Alle News in Kürze