Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der mit dem Freiburger Kulturpreis ausgezeichnete Maler Guy Oberson vor einem seiner grossformatigen Gemälde. (z.V.g.)

Pressebild

(sda-ats)

Der vor allem für seine grossformatigen Werke bekannte Maler Guy Oberson erhält den mit 15'000 Franken dotierten Kulturpreis des Kantons Freiburg. Er wird damit für sein Gesamtwerk und seine internationale Ausstrahlung ausgezeichnet.

Oberson wurde 1960 in Billens FR geboren und lebt und arbeitet heute in Lentigny FR. Er sei vermutlich der international bekannteste noch lebende Freiburger Künstler, teilte die Kulturdirektion des Staatsrats am Freitag mit. Oberson stellt regelmässig nicht nur in der Schweiz, sondern auch in Paris und Berlin aus.

Oberson begann 1988 als Autodidakt. Er ist einer der wenigen zeitgenössischen Künstler, die mit Zeichenschiefer arbeiten, einem Malinstrument von mattem dunklem Schwarz in Form eines Stiftes oder einer Kreide. Das Material wurde vor allem in der Renaissance oft verwendet.

Der Kulturpreis des Staatsrats Freiburg wird alle zwei Jahre verliehen. 2014 ging er an die Tanzcompagnie DA MOTUS!

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS