Nico Hischier erlebt in der NHL mit New Jersey einen Abend zum Vergessen. Die Devils verlieren bei den Buffalo Sabres 1:7.

Immerhin schoss der Schweizer den einzigen Treffer der Gäste. Der Nummer-1-Draft war in der 29. Minute im Powerplay mit seinem vierten Saisontor zum 1:6 erfolgreich. Zuvor hatte Hischier sechs Partien hintereinander nicht getroffen. Mirco Müller musste zum fünften Mal in Folge mit der Zuschauerrolle Vorlieb nehmen.

Nach 20 Minuten stand es 5:0 für Buffalo. Die Devils liessen zum ersten Mal seit dem 9. Februar 1993 fünf Gegentore im Startdrittel zu. Schon im ersten Duell in dieser Saison in Buffalo hatten sie eine Kanterniederlage (2:7) erlitten. Insgesamt kassierten sie zum dritten Mal sieben Gegentreffer in der laufenden Meisterschaft. Mit neun Siegen in 26 Partien ist New Jersey das zweitschlechteste Team der Liga. Derweil punkteten die vom Schweizer Ralph Krueger gecoachten Sabres im vierten Spiel in Folge.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.