Hug überzeugt mit Top-Ten-Klassierung


 Alle News in Kürze

Der Solothurner Tim Hug schafft beim Weltcup-Final der Kombinierer in Schonach den fünften Top-Ten-Platz in diesem Winter und den achten insgesamt in seiner Karriere. Er kommt als Neunter ins Ziel.

Auf dem Schneeband im grünen Schonach entwickelte sich ein taktisches Rennen. Hug fand als Zehnter nach dem Springen in der Spitzengruppe Unterschlupf und musste erst abreissen lassen, als die beiden Deutschen Eric Frenzel und Johannes Rydzek in der Schlussrunde aufs Tempo drückten.

Frenzel machte mit dem Sieg einen wichtigen Schritt Richtung Kristallkugel. Rydzek wurde nur Dritter, weil er auf der Zielgeraden über seinen Stock stolperte. Der Rückstand des WM-Dominators von Lahti auf Frenzel beträgt vor dem letzten Rennen 54 Punkte. Gewinnt Rydzek am Sonntag, reicht Frenzel ein 4. Platz, um zum fünften Mal in Serie den Gesamtweltcup zu gewinnen.

Hug büsste am Schluss noch knapp eine halbe Minute ein. Der bald 30-jährige Schweizer Einzelkämpfer in der Kombination blickt auf seine bislang erfolgreichste Saison zurück. Vor den Weltmeisterschaften in Lahti hatte er in Asien gleich viermal den Vorstoss in die Top Ten geschafft, in Sapporo als Zweiter sogar den Sprung aufs Podest. Sein Karriere-Höhepunkt bleibt aber der Weltcupsieg im Januar 2014 in Tschaikowski.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze