Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Italien zieht als achte und letzte Nation in die Viertelfinals des Davis Cups ein. Die Südeuropäer bezwingen in Buenos Aires Titelverteidiger Argentinien mit 3:2.

Fabio Fognini (ATP 45) setzte sich am Montag im fünften und entscheidenden Spiel gegen Guido Pella (ATP 80) nach einem 0:2-Satzrückstand durch. Die Partie musste um einen Tag verschoben werden, nachdem sich am Sonntag das vierte Spiel zwischen Carlos Berlocq und Paolo Lorenzi wegen mehrerer Regenunterbrüche fast über den ganzen Tag hingezogen hatte.

In den Viertelfinals treffen die Italiener auf Belgien. Die weiteren Begegnungen vom 7. bis 9. April lauten Australien - USA, Frankreich - Grossbritannien und Serbien - Spanien. Argentinien, im vergangenen November 3:2-Finalsieger gegen Kroatien und damit erstmals Davis-Cup-Gewinner, muss wie die Schweiz die Playoffs gegen den Abstieg aus der Weltgruppe bestreiten.

SDA-ATS