Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Kanada ist erster Finalist am World Cup im heimischen Toronto. Der Weltmeister und Olympiasieger besiegt Russland in einem hochklassigen Spiel mit 5:3 (1:0, 1:2, 3:1).

Im zweiten Halbfinal trifft die Europa-Auswahl ab 19 Uhr Schweizer Zeit mit den Verteidigern Luca Sbisa, Mark Streit und Roman Josi sowie Stürmer Nino Niederreiter auf Schweden. Der Final wird im Best-of-Three-Modus ausgetragen.

Kanadas Superstar Sidney Crosby brachte die Gastgeber nach einem russischen Abwehrfehler in der 8. Minute in Führung. Das Team um Alex Owetschkin kam allerdings im zweiten Drittel furios zurück. Nikita Kucherow (29.) und Jewgeni Kusnezow (37.) drehten das Spiel für die Gäste. Kanada glich 72 Sekunden nach dem Rückstand durch Brad Marchand wieder aus.

Im Schlussdrittel zeigte der Turnier-Favorit dann seine ganze Klasse. Erneut Marchand (42.), Corey Perry (46.) und John Tavares (50.) sorgten mit ihren Treffern für klare Verhältnisse. Russland agierte die letzten zwei Minuten noch mit sechs Feldspielern. Doch zu mehr als dem 3:5 durch Artemi Panarin acht Sekunden vor der Sirene reichte es nicht mehr.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS