Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

St. Gallen gerät in der Liga unter Druck. In Vaduz unterliegt der Tabellenvorletzte 0:2.

Im Mittelpunkt der entscheidenden Szenen standen ausgerechnet zwei Ex-St. Galler. Den von Mario Mutsch früh verschuldeten Foulpenalty verwertete Moreno Costanzo (8.), kurz vor Schluss sorgte der frühere FCSG-Captain Philipp Muntwiler für die endgültige Zäsur.

Die Bilanz der Vaduzer gegen den FC St. Gallen ist auf höchster Ebene imposant. Sechs der neun Duelle gewannen sie, mit dem 2:0 setzte der frühere St. Galler Assistent Giorgio Contini seine Serie der Ungeschlagenheit als Chef-Trainer gegen seinen früheren Klub fort.

Der Erfolg der Auswahl aus dem Fürstentum war verdient. Sie wirkten besser organisiert und griffen entschlossener zu. Die Gäste hingegen taumeln einer ersten Krise entgegen. Ihr Spiel wirkt berechenbar, eine klare Handschrift des weiterhin glücklosen Trainers Joe Zinnbauer ist nicht zu erkennen. Im neuen Jahr hat er nur fünf von 23 Super-League-Spielen gewonnen.

Klubchef Dölf Früh sah sich im Vorfeld der Partie bereits veranlasst, zu mehreren Plädoyers für seinen deutschen Coach Zinnbauer anzusetzen. Er kennt das Geschäft. Wer vier der ersten fünf Meisterschaftsspiele verliert, gerät unter Beschuss. Nach Spielschluss reagierten die Anhänger auf die abermals ungenügende Vorstellung der Ostschweizer erbost.

Vaduz - St. Gallen 2:0 (1:0)

5787 Zuschauer. - SR Pache. - Tor: 8. Costanzo (Foulpenalty/Brunner) 1:0. 86. Muntwiler (Kukuruzovic) 2:0.

Vaduz: Jehle; Hasler, Grippo, Ciccone, Borgmann; Mathys (66. Stanko), Muntwiler, Brunner (76. Burgmeier); Kukuruzovic; Costanzo (82. Zarate), Turkes.

St. Gallen: Lopar; Mutsch, Haggui (21. Wiss), Angha, Wittwer; Toko, Gaudino; Gouaida (53. Aratore), Aleksic (75. Bunjaku), Tafer; Buess.

Bemerkungen: Vaduz ohne Felfel, Bühler, Messaoud, Avdijaj, Baldinger, Janjatovic (alle verletzt), Strohmaier (U21), Konrad (nicht spielberechtigt), St. Gallen ohne Cueto (verletzt), Lang, Leitgeb, Gelmi (alle nicht im Aufgebot). 56. Pfostenschuss von Turkes. 63. Pfostenschuss von Aratore. Haggui mit Kopfverletzung ausgeschieden. Verwarnungen: 7. Mutsch, 47. Mathys, 59. Wittwer, 73. Muntwiler, 87. Angha, 90. Hasler, 92. Bunjaku (alle Foul).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS