Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Lausanne dreht nach einem 2:4-Rückstand gegen Fribourg-Gottéron auf und gewinnt die torreiche Partie noch mit 6:4. Die Waadtländer sind nach zwei Spielen als einziges NLA-Team noch ohne Verlustpunkt.

Lausanne ist der Saisonstart mit der offensiveren Grundausrichtung unter dem neuen Trainer Dan Ratushny damit gelungen. Sechs verschiedene Spieler trafen gegen Gottéron, wobei Gäetan Augsburger und Sven Ryser jeweils ihr zweites Saisontor erzielten.

Lausanne kassierte nach einer 2:1-Führung drei Treffer in Folge, ehe die Gastgeber mit zwei Toren in der zweiten Hälfte des Mitteldrittels zum 4:4-Ausgleich zurückschlugen.

Gottérons Stürmerstar Roman Cervenka verabschiedete sich vorübergehend von seinem Arbeitgeber mit dem Tor zur zwischenzeitlichen 4:2-Führung. Er verschuldete aber auch die Strafe, die zum Gamewinner von Jonas Junland führte. Cervenka wird am Montag als einziger NLA-Spieler an den World Cup reisen und für Tschechien auflaufen.

Lausanne - Fribourg-Gottéron 6:4 (2:1, 2:3, 2:0)

6347 Zuschauer. - SR Dipietro/Stricker, Bürgi/Huguet. - Tore: 7. Walsky 1:0. 14. Sprunger 1:1. 20. (19:53) Augsburger (Pesonen!) 1:2. 23. Bykow (Sprunger) 2:2. 27. Sprunger (Stalder, Bykow/Ausschluss Nodari 2:3. 29. Cervenka (Ritola) 2:4. 34. Ryser (Ausschluss Schilt) 3:4. 40. (39:46) Pesonen (Junland, Miéville) 4:4. 53. Junland (Danielsson/Ausschluss Cervenka) 5:4. 60. (59:38) Froidevaux 6:4 (ins leere Tor). - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Lausanne, 4mal 2 Minuten gegen Fribourg-Gottéron. - PostFinance-Topskorer: Genazzi; Bykow.

Lausanne: Huet; Nodari, Genazzi; Gobbi, Jannik Fischer; Trutmann, Junland; In-Albon, Lardi; Danielsson, Dustin, Herren; Augsburger, Miéville, Kneubühler; Walsky, Froidevaux, Pesonen; Benjamin Antonietti, Florian Conz, Ryser.

Fribourg-Gottéron: Benjamin Conz; Leeger, Stalder; Rathgeb, Schilt; Kienzle, Picard; Abplanalp, Chavaillaz; Mottet, Cervenka, Ritola; Gustafsson, Pouliot, Neukom; Sprunger, Bykow, Caryl Neuenschwander; Loichat, Rivera, Schmutz.

Bemerkungen: Lausanne ohne Déruns und Savary (verletzt) sowie Ledin (überzähliger Ausländer), Fribourg-Gottéron ohne Mauldin, John Fritsche (beide verletzt) sowie Pihlström (überzähliger Ausländer). - 7. Pfostenschuss Sprunger. - Gottéron ab 59:10 ohne Torhüter.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS