Alle News in Kürze

Noch ist Lausanne-Sport nicht in die Super League aufgestiegen. Die Waadtländer spielen gegen Chiasso vor eigenem Publikum 0:0 und müssen die Party verschieben.

5860 Fans waren auf die Pontaise gekommen; sie wurden enttäuscht. Ein Sieg hätte das Team von Fabio Celestini im Heimspiel gegen Chiasso benötigt, um sich nach dem Abstieg 2014 die Rückkehr in die oberste Spielklasse mathematisch zu sichern. Mit dem Erreichen des Ziels vor Augen verkrampfte sich der souveräne Leader vor der Saisonrekordkulisse allerdings und kam nur zu einem enttäuschenden 0:0.

Die Waadtländer konnten die Absenz von Mittelfeldspieler Alexandre Pasche, der wegen einer Sperre fehlte, nicht kompensieren. Gegen die sehr defensiv eingestellten Tessiner blieben gute Torchancen Mangelware.

Nächster Termin für die Aufstiegsparty von Lausanne: 9. Mai beim Auswärtsspiel in Aarau. Dann braucht es wiederum einen Sieg. Allerdings könnte die Promotion auch schon zwei Tage früher feststehen. Wil trifft am kommenden Samstag auf Winterthur und braucht einen Sieg, um das Warten der Lausanner weiter hinauszuzögern.

Am Montag: Schaffhausen - Le Mont (19.45 Uhr).

Rangliste: 1. Lausanne-Sport 29/59 (54:28). 2. Wil 29/45 (49:40). 3. Neuchâtel Xamax 30/44 (42:38). 4. Aarau 29/43 (35:29). 5. Winterthur 30/39 (35:43). 6. Schaffhausen 28/34 (29:38). 7. Chiasso 30/33 (34:39). 8. Wohlen 30/33 (32:44). 9. Le Mont 29/28 (30:39). 10. Biel 18/16 (28:30).

sda-ats

 Alle News in Kürze