Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Lindt&Sprüngli wuchs im ersten Halbjahr schneller als der Gesamtmarkt. (Archiv)

Keystone/WALTER BIERI

(sda-ats)

Der Schokoladehersteller Lindt&Sprüngli hat im ersten Halbjahr Gewinn und Umsatz gesteigert. Der Reingewinn stieg um rund 11 Prozent auf 72,2 Millionen Franken. Der Umsatz wuchs um 6,6 Prozent auf 1,5 Milliarden Franken.

Das Unternehmen habe unter schwierigen Rahmenbedingungen ein erfreuliches Wachstum erzielt, heisst es in einer Mitteilung vom Freitag. Zu den Herausforderungen in den ersten sechs Monaten zählten vor allem anhaltend hohe Rohstoffpreise für Kakaobohnen und Kakaobutter, stagnierende Schokolademärkte und eine weitreichend verhaltene Konsumentenstimmung.

Laufende Anpassungen im Produktportfolio der zugekauften US-Firma Russell Stover sowie eine Optimierung der Promotionsstrategie hätten sich entsprechend auf das Gruppenwachstum im ersten Halbjahr ausgewirkt, heisst es weiter.

Zudem stehe das diesjährige Halbjahresergebnis einem überdurchschnittlichen Resultat im ersten Halbjahr 2015 gegenüber. In diesem herausfordernden Umfeld sei es Lindt&Sprüngli in der ersten Hälfte 2016 gelungen, schneller als der Gesamtschokolademarkt zu wachsen und wichtige Marktanteile zu gewinnen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS