Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die erste Bereiterin: Hannah Zeitlhofer mit einem Lipizzaner an der Spanischen Hofreitschule.

KEYSTONE/EPA/CHRISTIAN BRUNA

(sda-ats)

Das Ende der Männerdomäne in einer der grössten Kulturinstitutionen Österreichs: Die Spanische Hofreitschule hat mehr als 450 Jahre nach ihrer Gründung erstmals eine Frau als Bereiterin für ihre Lipizzaner aufgenommen.

"Ich bin stolz darauf, hier zu sein, aber nicht deswegen, weil ich eine Frau bin", sagte die 29 Jahre alte Hannah Zeitlhofer am Mittwoch in Wien.

Im Jahr 2008 wurden in dem Traditionsbetrieb in der Wiener Innenstadt erstmals Frauen für die Ausbildung zugelassen. Zeitlhofer wird nun für mehrere Schimmel zuständig sein und auch unterrichten. Einen Geschlechterkampf gibt es ihr zufolge in der Hofreitschule nicht. "Man wird hier zu 100 Prozent akzeptiert als Frau und darüber bin ich auch sehr froh."

An der Spitze der Institution steht schon seit 2007 die resolute wie geschäftstüchtige Society-Dame Elisabeth Gürtler. Die Hofreitschule gehört zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO.

Das Spektakel rund um die Pferde gehört zu den Touristen-Attraktionen in Österreich. Jedes Jahr besuchen mehr als 300'000 Menschen die meist ausverkauften Vorstellungen in Wien, das Gestüt in Piber oder das Trainingszentrum im niederösterreichischen Heldenberg.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS