Alle News in Kürze

Die Schweizer Moto2-Fahrer zerreissen am ersten Trainingstag zum GP von Deutschland noch keine Stricke: Tom Lüthi klassiert sich im 6. und Dominique Aegerter im 14. Rang.

Das trübe Wetter im Erzgebirge der ehemaligen DDR hellt die Stimmung unter den Fahrern auch nicht auf: Die Temperatur stieg auf maximal 15 Grad, zwischenzeitlicher Nieselregen störte genauso wie der heftiger Wind.

Am Nachmittag sassen die Moto2-Fahrer deshalb die erste Hälfte der zweiten Trainingssitzung nur in der Box, ehe sie wegen der leicht besseren Bedingungen doch noch auf die 3,671 km lange Strecke gingen. Da konnten Lüthi (6.) und Aegerter (14.) die trübe Bilanz des Vormittagstrainings (15./17.) noch aufbessern. Lüthi verlor "nur" noch rund eine halbe Sekunde auf die Bestzeit des Japaners Takaaki Nakagami. Und auch Aegerter, dessen nach einem Sturz im Training zum 8-Stunden-Rennen in Suzuka verletzter linker Fuss (zwei Risse im Mittelfussknochen) noch immer schmerzt, verkürzte den Rückstand auf ebenfalls unter eine Sekunde (0,905).

Im ersten MotoGP-Training gehörte Weltmeister Jorge Lorenzo im Nieselregen zu einem der vielen Sturzopfer. Der im Tessin lebende Spanier wurde ins Medical Centre zum Röntgen gebracht, wo zum Glück keine Brüche an der rechten Hand festgestellt wurden. Am Nachmittag kam Lorenzo immer noch nicht auf Touren und landete mit 1,6 Sekunden Rückstand nur im 11. Rang.

Bemerkenswert: In den Top Ten befinden sich sechs Fahrer von Ducati, aber keiner von Yamaha, auch Lorenzos Teamkollege Valentino Rossi (14.) muss am Samstag im dritten Training zulegen, um im Qualifying der schnellsten 12 Fahrer um die Pole-Position kämpfen zu können. Die Bestzeit am Freitag sicherte sich trotz eines Sturzes Suzuki-Fahrer Maverick Viñales vor Andrea Iannone und WM-Leader Marc Marquez (Honda).

Sachsenring (GER). GP von Deutschland. Freies Training (kombinierte Zeiten). MotoGP: Maverick Viñales (ESP), Suzuki, 1:22,161 (160,8 km/h). 2. Andrea Iannone (ITA), Ducati, 0,220. 3. Marc Marquez (ESP), Honda, 0,614. - Ferner: 14. Valentino Rossi (ITA), Yamaha, 1,373. 16. Jorge Lorenzo (ESP), Yamaha, 1,663. - 21 Fahrer im Training.

Moto2: 1. Takaaki Nakagami (JPN), Kalex, 1:25,244 (155,0 km/h). 2. Franco Morbidelli (ITA), Kalex, 0,169. 3. Jonas Folger (GER), Kalex, 0,295. - Ferner: 6. Tom Lüthi (SUI), Kalex, 0,520. 14. Dominique Aegerter (SUI), Kalex, 0,905. 21. Jesko Raffin (SUI), Kalex, 1,548. 25. Robin Mulhauser (SUI), Kalex, 1,956. - 28 Fahrer im Training.

Moto3: 1. Enea Bastianini (ITA), Honda, 1:27,496 (151,0 km/h). 2. Romano Fenati (ITA), KTM, 0,093. 3. Nicolo Buluga (ITA), KTM, 0,448. - 35 Fahrer im Training.

sda-ats

 Alle News in Kürze