Alle News in Kürze

Das Flughafengebäude steht, eröffnet ist der Hauptstadtflughafen in Berlin aber noch immer nicht. Nun will die Lufthansa die Eröffnung erneut verschieben. (Archiv)

KEYSTONE/AP NY/MICHAEL SOHN

(sda-ats)

Zehn Jahre nach dem ersten Spatenstich steht noch immer kein genauer Eröffnungstermin für den Berliner Hauptstadtflughafen BER fest. Eigentlich sollte der Flughafen Ende 2017 in Betrieb gehen. Die Lufthansa sprach sich nun für eine Verschiebung auf Sommer 2018 aus.

Es sei "nicht geeignet", den Flughafen mit einem "knapp genähten Winterflugplan" und der Gefahr von Schnee und Nebel zu eröffnen, sagte Lufthansa-Manager Thomas Kropp am Samstag im rbb-Inforadio.

Er kritisierte zugleich, dass noch nicht an einer Erweiterung des Flughafens gebaut werde. "Berlin ist der am schnellsten wachsende Flughafenstandort Deutschlands", betonte der Leiter der Abteilung Konzernpolitik bei der Fluggesellschaft Lufthansa.

Vor fast genau zehn Jahren - am 5. September 2006 - hatten der damalige Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee, Berlins früherer Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit sowie Brandenburgs damaliger Ministerpräsident Matthias Platzeck den symbolischen ersten Spatenstich für den BER gesetzt.

Die Eröffnung wurde wegen Pannen beim Bau bereits mehrfach verschoben; der ursprüngliche Finanzierungsrahmen musste mehrmals aufgestockt werden.

sda-ats

 Alle News in Kürze