Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der 26-jährige amerikanische Golfprofi Patrick Reed gewinnt in Farmingdale bei New York das erste Turnier der FedEx-Cup-Finalserie. Jedes der vier Turniere ist mit 8,5 Millionen Dollar dotiert.

Patrick Reed setzte sich in einem spannenden Finale einen Schlag vor seinem Landsmann Sean O'Hair und dem Argentinier Emiliano Grillo durch. Der Australier Jason Day, Nummer 1 der Weltrangliste, belegte mit einem weiteren Schlag Rückstand den 4. Platz.

Patrick Reed ist ein Golfer mit sehr hohem Potential, wenngleich er in dieser Saison auch schwächere Phasen hatte.

Im Juli 2015 spielte Reed erstmals am Omega European Masters in Crans-Montana. Er klassierte sich mit lauter Runden unter der 70er-Marke im 16. Rang. In dieser Woche wird er im Wallis nicht antreten, weil die lukrative FedEx-Cup-Serie Schlag auf Schlag weitergeht.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS