Alle News in Kürze

Einsatz im Kampf gegen die Drogenkriminalität: Kolumbiens Polizei schnappt einen Drogenbaron. (Symbolbild)

KEYSTONE/AP/FERNANDO VERGARA

(sda-ats)

Die kolumbianische Kriminalpolizei hat einen der meist gesuchten Verbrecher des Landes verhaftet. Luis Hernández alias "R-15" von der kriminellen Organisation Los Urabeños sei bei einem Einsatz im Department Antioquia gefasst worden, teilte die Polizei am Montag mit.

Er soll in Drogenhandel, Schutzgelderpressung und illegalen Bergbau verwickelt und für mehrere Morde verantwortlich sein. "Das ist ein weiterer Schlag ins Herz des Drogenhandels. R-15 blickt auf eine kriminelle Karriere von über 15 Jahren im Dienst von Drogenbanden zurück", sagte Polizeichef Jorge Nieto.

Die Urabeños - auch Golf-Clan oder Clan Úsuga genannt - sind das mächtigste Verbrechersyndikat Kolumbiens. Die Bande ist aus rechtsgerichteten Paramilitärs hervorgegangen. Eine Spezialeinheit macht gezielt Jagd auf die Führungsebene der Gruppe um Dairo Úsuga alias "Otoniel". Ein ähnliches Team hatte Anfang der 90er Jahre den Drogenboss Pablo Escobar zur Strecke gebracht.

sda-ats

 Alle News in Kürze