Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein Mann hat in einem Café in Serbien seine Ehefrau und vier weitere Menschen erschossen. (Symbolbild)

KEYSTONE/MARTIN RUETSCHI

(sda-ats)

Ein Mann hat in Serbien fünf Menschen erschossen und etwa 22 weitere verletzt. Das berichtet das Staatsfernsehen RTS am Samstag unter Berufung auf die Polizei.

Der 38 Jahre alte Mann stürmte kurz nach Mitternacht in ein Café, tötete seine frühere Ehefrau und schoss um sich, wie es in dem TV-Bericht hiess. Ausserdem seien eine Begleiterin der Frau und drei Minderjährige ums Leben gekommen, teilte die Polizei mit.

Der Mann habe die Waffe illegal besessen, erklärte Innenminister Nebojsa Stefanovic. Nach ersten Erkenntnissen sollen Beziehungsprobleme das Motiv gewesen sei. Die Tat geschah in Zitiste, etwa 80 Kilometer nördlich von Belgrad.

Dorfbewohner beschrieben den mutmasslichen Schützen in lokalen Medien als "ruhig und zurückgezogen". Vor einem halben Jahr sei er von seiner Frau geschieden worden, was er offensichtlich nicht verkraftet habe, berichtete der Belgrader TV-Sender B92.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS