Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Heitere Stimmung während der ersten Fragestunde von Premierministerin Theresa May im britischen Parlament.

KEYSTONE/Parliamentary Recording Unit via AP Video

(sda-ats)

Bei ihrer ersten Fragestunde im Parlament hat sich die britische Premierministerin Theresa May zuversichtlich gezeigt, was die Zukunft ihres Landes ausserhalb der EU betrifft. Grossbritannien sei ein nach aussen gerichtetes Land mit Chancen rund um den Globus.

"Dieses Land wird aus dem Brexit einen Erfolg machen, weil wir draussen in der Welt sein werden", sagte May am Mittwoch in London. May bekräftigte zudem ihre Absicht, die Arbeitnehmerfreizügigkeit innerhalb der EU für Grossbritannien zu beenden.

Die britischen Wähler hätten beim Referendum über einen EU-Austritt eine "sehr klare Botschaft ausgesandt", dass sie die Einwandererzahlen aus der EU kontrollieren wollten. "Das ist genau, was wir tun möchten", sagte May.

Später am Mittwoch wurde May zu Gesprächen mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin erwartet. "Ich reise nach Berlin, um zu diskutieren, wie wir die Entscheidung des britischen Volks umsetzen werden", sagte sie.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS