Alle News in Kürze

Sieben Menschen sind bei einem Frontalzusammenstoss zweier Autos im Nordosten Spaniens ums Leben gekommen. Der Unfall ereignete sich am Samstagmorgen nahe der katalanischen Stadt Figueres auf einer Nationalstrasse.

Dies berichtete die Nachrichtenagentur efe unter Berufung auf den Rettungsdienst SEM. Alle fünf Insassen eines Fahrzeugs mit französischer Zulassung seien auf der Stelle tot gewesen.

Im anderen Fahrzeug seien beim Unfall zwei Männer, ein Kolumbianer und ein Marokkaner, getötet worden. Der Fahrer dieses Wagens sei als einziger Überlebender schwer verletzt ins Spital gebracht worden.

Die Ursache des Unfalls, der rund 20 Kilometer von der Grenze zu Frankreich entfernt geschah, blieb zunächst unklar. Erst vor knapp zwei Wochen waren bei einem schweren Busunglück nahe der katalanischen Stadt Tarragona 13 Studentinnen getötet worden.

sda-ats

 Alle News in Kürze