Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Olten setzte sich im traditionsreichen Nachbarschafts-Derby in der NLB bei Langenthal mit 3:2 durch.

Stefan Mäder war dabei der Matchwinner. Innerhalb von gut dreieinhalb Minuten sorgte er im Schlussdrittel mit einem Doppelschlag für die Wende. Zunächst traf Mäder im Powerplaytor zum 2:2 (46.), ehe er nach Vorarbeit von Justin Feser zehn Minuten vor Spielende die Entscheidung herbeiführte.

Mit Olten siegte das effizientere Team, denn Langenthal bestimmte über weite Strecken die Gangart. Die Oberaargauer agierten vor dem Tor der Gäste aber zu umständlich. Olten nutzte dagegen seine wenigen Chancen resolut aus. Ramon Diem verpasste in der Schlussphase mit einem Pfostenschuss gar noch die Möglichkeit zu einem höheren Sieg der Gäste.

Die Rapperswil-Jona Lakers, immerhin Qualifikationssieger und Playoff-Finalist der letzten Saison, blamierten sich gegen Winterthur mit einer 1:3-Heimniederlage. Nach einer 1:0-Führung zogen die St. Galler im Schlussdrittel mit 0:3 den Kürzeren. Bei den erst 2015 in die NLB aufgestiegenen Zürchern war Robin Ganz mit zwei Toren und insgesamt drei Skorerpunkten der Matchwinner.

Gar dreifacher Torschütze war Martignys Schwede Jacob Berglund beim 3:2-Sieg nach Verlängerung gegen La Chaux-de-Fonds. Die Unterwalliser lagen dabei bis zur 45. Minute noch mit 0:2 zurück. 16 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit erzielten die Gastgeber mit sechs Feldspielern den Ausgleich. Und nach 56 Sekunden der Overtime realisierte Berglund den Gamewinner.

2. Runde: Langenthal - Olten 2:3 (0:1, 1:0, 1:2). Red Ice Martigny - La Chaux-de-Fonds 3:2 (0:1, 0:1, 2:0, 1:0) n.V. EVZ Academy - GCK Lions 3:2 (2:0, 0:2, 1:0). Rapperswil-Jona Lakers - Winterthur 1:3 (0:0, 1:0, 0:3). - Rangliste: 1. EVZ Academy 2/5 (6:4). 2. Hockey Thurgau 1/3 (2:1). 2. Visp 1/3 (2:1). 4. Winterthur 2/3 (4:3). 5. Olten 2/3 (4:4). 6. Ajoie 1/2 (3:2). 7. Red Ice Martigny 1/2 (3:2). 8. La Chaux-de-Fonds 2/2 (4:6). 9. Biasca Ticino Rockets 1/1 (2:3). 10. GCK Lions 1/0 (2:3). 11. Langenthal 1/0 (2:3). 12. Rapperswil-Jona Lakers 1/0 (1:3).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS