Rios/Perret gewinnen auch das Stechen


 Alle News in Kürze

Die Glarner Curler Martin Rios und Jenny Perret werden die Schweiz Ende April an der Mixed-Doppel-WM vertreten. Sie gewinnen das vom Verband angesetzte Stechen gegen Biel Touring mit 2:1 Siegen.

Swiss Curling hatte die Entscheidung um die Teilnahme an der Weltmeisterschaft im kanadischen Lethbridge und die damit verbundenen Chancen auf die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2018 in Pyeongchang am Donnerstag neu aufgegriffen. Der Beschluss, den WM-Platz in einem in Aarau durchgeführten, separaten Stechen unter den involvierten Teams neu zu vergeben, rührte von den unrühmlichen Vorkommnissen des vergangenen Wochenendes her. Martin Rios hatten sich den Platz im Final der in Biel ausgetragenen Schweizer Mixed-Doppel-Meisterschaft durch einen mit dem Fuss geschobenen Stein mutmasslich ertrogen. Der mutmassliche, für viele offensichtliche Fall von Sportbetrug schlug auch in den Curlingszenen im Ausland, nicht zuletzt in Kanada, hohe Wellen.

Das Glarner Team gewann nun das Best-of-3-Stechen gegen das Bieler Cousin-Paar Reto und Michelle Gribi 6:1, 6:7, 6:5.

Swiss Curling handelte mit der Ansetzung des Stechens im Rahmen seiner Reglemente und Möglichkeiten. Mario Freiberger und Michèle Jäggi vom CC Limmattal hätten als drittes Team am Stechen teilnehmen können. Sie verzichteten aber, weil Freiberger während der WM Ende April unabkömmlich ist. Freiberger/Jäggi waren in Biel durch den mutmasslich unkorrekten Stein die direkt Geprellten. Sie verpassten dadurch die Finalteilnahme, die sich an ihrer Stelle Rios und Perret sicherten.

Für das Glarner Team wird an der WM viel auf dem Spiel stehen. Da das Schweizer Gespann Yves Hess/Flurina Kobel an der letztjährigen WM schlecht abschnitt, benötigen Rios/Perret einen Spitzenplatz, um die Schweiz an die Winterspiele zu bringen. Das Mixed-Doppel wird in Pyeongchang erstmals eine olympische Disziplin sein. Wenn sie den Olympia-Quotenplatz holen, werden Rios/Perret gemäss einem vor längerem gefällten Entscheid von Swiss Curling automatisch auch das Schweizer Team für die Winterspiele sein.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze