Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Für Bayern Münchens CEO Karl-Heinz Rummenigge ist die Rückkehr von Mario Götze zu Borussia Dortmund nur noch eine Frage der Zeit.

"Ich kann bestätigen, dass es Gespräche mit Borussia Dortmund gegeben hat, auch mit Götzes Berater. Aber perfekt ist der Wechsel nicht. Dafür müssen sich die Vereine erst über eine Ablösesumme einigen", sagte Rummenigge am Samstagnachmittag am Rande eines Testspiels des deutschen Meisters in Lippstadt im TV-Sender "Sport1". Die Ablösesumme soll laut Medienberichten zwischen 23 und 27 Millionen Euro liegen.

Der 24-jährige Götze, der mit seinem Treffer im WM-Final 2014 Deutschland zum Weltmeister machte, war 2013 für 37 Millionen Euro von Dortmund zum FC Bayern gewechselt. Unter dem ehemaligen Trainer Pep Guardiola kam der Offensivspieler allerdings nicht über die Rolle eines Ergänzungsspielers hinaus.

"Götze ist drei Jahre hier - und es hat nicht geklappt. Er ist 24 Jahre alt und muss kontinuierlich spielen", sagte Rummenigge.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS