Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Treffen des russischen Präsidenten Wladimir Putin mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fand in St. Petersburg statt. (Alexei Nikolsky/Sputnik, Kremlin Pool Photo via AP)

KEYSTONE/AP POOL SPUTNIK KREMLIN/ALEXEI NIKOLSKY

(sda-ats)

Russland und die Türkei wollen nach monatelangem Streit ihre Beziehungen wieder ausbauen. "Wir werden die Sanktionen gegen türkische Unternehmen schrittweise aufheben", sagte der russische Präsident Putin nach einem Treffen mit dem türkischen Präsidenten Erdogan.

Das Verhältnis war nach dem Abschuss eines russischen Kampfflugzeugs durch die Türkei im November zerrüttet gewesen. Deshalb seien die Gespräche schwierig gewesen, sagte der russische Präsident Wladimir Putin im Anschluss an das Treffen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in St. Petersburg vor den Medien.

Doch Ziel sei, in den bilateralen Beziehungen wieder das Vor-Krisen-Niveau zu erreichen, weshalb Russland die Sanktionen schrittweise aufheben würden, kündigte Putin an. Russland hatte unter anderem den Import türkischer Lebensmittel verboten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS