Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Maria Scharapowa gibt nach Ablauf ihrer Dopingsperre im April beim WTA-Turnier in Stuttgart ihr Comeback.

Die 29-jährige Russin erhalte eine Wildcard für das Turnier, teilten die Veranstalter mit. Scharapowa war wegen Einnahme von Meldonium für 15 Monate gesperrt worden. Unmittelbar nach dem Ende des 15-monatigen Banns am 26. April wird die frühere Weltranglisten-Erste in Stuttgart ihren ersten Match bestreiten. Das Sandturnier findet vom 22. bis 30. April statt.

Ursprünglich war die Russin für zwei Jahre bis Ende Januar 2018 suspendiert, die Sperre wurde dann aber verkürzt. "Ich bin sehr glücklich, meine erste Partie zurück auf der Tour bei einem meiner Lieblingsturniere zu spielen", sagte Scharapowa, die 2012, 2013 und 2014 in Stuttgart gewonnen hat.

SDA-ATS