Alle News in Kürze

Die Schweizer Handballer gewinnen das erste Spiel unter dem neuen Trainer Michael Suter. Sie entscheiden die erste von zwei Testpartien in der Slowakei mit 27:19 für sich.

In der 19. Minute lagen die Schweizer in Michalovce noch 7:9 im Rückstand. Nach der 13:12-Führung zur Pause setzten sie sich bis zur 46. Minute auf 22:15 ab, womit es über den Ausgang der Partie keinen Zweifel mehr gab. Eine überragende Leistung zeigte Torhüter Nikola Portner, der es mit 19 Paraden auf eine Abwehrquote von 50 Prozent brachte. Zudem trug der nach einer Viertelstunde eingewechselte Stefan Huwyler massgeblich zur Stabilisierung in der Defensive bei.

Bester Torschütze der Schweizer war der neue Captain Manuel Liniger, der fünf seiner sechs Tore vom Penaltypunkt aus erzielte. Roman Sidorowicz war fünfmal erfolgreich. "Mit einem solchen Resultat konnten wir nicht rechnen", sagte Suter. Die intensiven Trainings hätten sich ein erstes Mal ausbezahlt. "Der Weg nach oben ist noch weit, es war aber ein erster kleiner und wichtiger Schritt."

Suter hat das Team nicht nur massiv verjüngt, er begann auch gleich mit den Debütanten Albin Alili, Ron Delhees und Samuel Röthlisberger. Weiter standen Cédrie Tynowski und Lucas Meister in der Startformation, die es zuvor auf zusammen fünf Länderspiele gebracht hatten. Die Unerfahrenheit machte sich zu Beginn bemerkbar, die Jungen benötigten jedoch nur eine kurze Anlaufzeit, um sich an den internationalen Rhythmus zu gewöhnen. Zudem liessen die vorne ebenfalls überzeugenden Schweizer nie nach, was Suter lobend hervorhob.

Die SHV-Auswahl feierte im zwölften Vergleich gegen die Slowakei den siebenten Sieg. Am Sonntag steht an gleicher Stätte eine zweites Duell gegen die Osteuropäer auf dem Programm. Dann gilt es, die guten Eindrücke zu bestätigen. So oder so war schon klar ersichtlich, dass unter Suter ein neuer Wind herrscht.

Telegramm:

Slowakei - Schweiz 19:27 (12:13)

Michalovce. - 450 Zuschauer. - SR Mandak/Rudinsky (SLK). - Torfolge: 2:1, 3:2, 5:5, 6:6, 9:7 (19.), 9:9, 10:10, 11:11, 12:13; 12:15, 13:15, 13:17, 15:19, 15:22 (46.), 17:24, 18:26, 19:27. - Strafen: 6mal 2 Minuten plus Rote Karte (Mikita/16.) gegen die Slowakei, 8mal 2 Minuten inklusive Disqualifikation (Meister/57.) gegen die Schweiz.

Schweiz: Portner; Meister (1), Liniger (6/5), Tynowski (3), Vernier, Lier (1), Alili (1), Sidorowicz (5), Delhees (2), Von Deschwanden (4), Raemy, Röthlisberger, Markovic, Maros (4), Huwyler.

Bemerkungen: Schweiz ohne Wick (nicht eingesetzt), Schmid (nicht im Aufgebot), Svajlen, Küttel (beide verletzt) und Rubin (Lehrabschlussprüfung). Länderspiel-Debüts von Alili, Delhees, Röthlisberger und Markovic.

sda-ats

 Alle News in Kürze