Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Swiss-Ski selektioniert im Hinblick auf die nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Lahti in der Sparte Langlauf drei Frauen und acht Männer vorzeitig.

Angeführt wir das Schweizer WM-Team vom dreimaligen Olympiasieger Dario Cologna bei den Männern und der Tour-de-Ski-Achten Nathalie von Siebenthal bei den Frauen. Neben der Berner Oberländerin gehören erwartungsgemäss auch Nadine Fähndrich und Laurien van der Graaff zum Aufgebot. Letztere werden in Finnland gemeinsam den Teamsprint bestreiten. Für die 4x5-km-Staffel wird zu einem späteren Zeitpunkt eine vierte Läuferin selektioniert. Beim Weltcup in La Clusaz vor Weihnachten, als die Schweizerinnen im Staffelrennen Sechste wurden, war die Bündnerin Seraina Boner die Schlussläuferin.

Dem Männer-Team gehören neben Dario Cologna Jonas Baumann, Roman Furger, Jovian Hediger, Toni Livers, Curdin Perl, Jason Rüesch und Ueli Schnider an. Über weitere Selektionen wird nach dem Weltcup-Wochenende vom 18./19. Februar im estnischen Otepää befunden.

Die nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Lahti finden vom 22. Februar bis 5. März statt.

Nordische Ski-Weltmeisterschaften in Lahti (22. Februar bis 5. März). Das Aufgebot von Swiss-Ski. Langlauf. Männer (8): Jonas Baumann (Jahrgang 1990, Tambo Splügen), Dario Cologna (1986, Val Müstair), Roman Furger (1990, Schattdorf), Jovian Hediger (1990, Bex), Toni Livers (1983, Davos), Curdin Perl (1984, Bernina Pontresina), Jason Rüesch (1994, Davos), Ueli Schnider (1990, Gardes-Frontière). - Frauen (3): Nadine Fähndrich (1995, Horw), Laurien van der Graaff (1987, TG Hütten), Nathalie von Siebenthal (1993, Turbach-Bissen). - Bemerkung: Weitere Selektionen werden zu einem späteren Zeitpunkt vorgenommen.

SDA-ATS