Alle News in Kürze

Dieser Sammelband mit William Shakespeares Dramen wurde am Mittwoch für umgerechnet 2,7 Millionen Franken versteigert.

KEYSTONE/AP/KIRSTY WIGGLESWORTH

(sda-ats)

Eine seltene Sammelausgabe von William Shakespeares Dramen ist für umgerechnet über 2,7 Millionen Franken versteigert worden. Ein US-Sammler erwarb das Buch aus dem Jahr 1623 am Mittwoch bei einer Auktion von Christie's für 1,87 Millionen Pfund.

Die Anthologie von Stücken Shakespeares wurde sieben Jahre nach dem Tod des Autors mit einer Auflage von rund 750 Stück gedruckt. Von der als First Folio bekannten Anthologie existieren heute nur noch etwa 200 Exemplare.

Das Buch enthält 36 Theaterstücke, von denen 18 damals zum ersten Mal veröffentlicht wurden. Ohne den Sammelband wären viele Stücke wie "Macbeth" oder "Julius Caesar" wohl verloren gegangen. Grossbritannien feiert dieses Jahr den 400. Todestag des genialen Dramatikers (1564-1616).

Die Christie's-Vertreterin Margaret Ford erklärte, "die Universalität und Zeitlosigkeit von Shakespeares Einblick in die menschliche Natur fesselt und fasziniert weiterhin das Publikum in der ganzen Welt". Der US-Sammler erwarb zusammen mit dem First Folio drei weitere Sammelbände Shakespeares aus den Jahren 1632, 1664 und 1684 für insgesamt 2,48 Millionen Pfund.

sda-ats

 Alle News in Kürze