Siege für das Spitzenduo Langenthal und La Chaux-de-Fonds


 Alle News in Kürze

Der SC Langenthal zementiert in der NLB seine Vormachtstellung. Die Oberaargauer gewinnen das Topspiel gegen Ajoie zuhause 5:1 und beenden damit eine acht Spiele andauernde Siegesserie der Jurassier.

Matchwinner im Duell zwischen dem Tabellenführer und dem NLB-Meister war Langenthals Stefan Tschannen mit einem Hattrick. Nachdem die Gäste durch ein Powerplaytor von Jordane Hauert (9.) früh in Führung gegangen waren, erzielte Routinier Tschannen die Tore zum 1:1 (13.), 2:1 (31.) und 4:1 (50.).

Da auch Verfolger La Chaux-de-Fonds sein Heimspiel gegen die GCK Lions 5:3 gewann, beträgt Langenthals Vorsprung auf die Neuenburger weiterhin sieben Punkte.

Zu einem überraschenden 4:3-Sieg kam Hockey Thurgau in Olten. Die Thurgauer verspielten im Mitteldrittel zwar eine 2:0-Führung, im letzten Drittel sorgten Adrian Brunner (42.) und Eric Arnold, der zuvor bereits einen Penalty verschossen hat, allerdings für den neuerlichen Umschwung im Kleinholz. Dank dem Sieg rückt Hockey Thurgau auf Kosten der EVZ Academy über den Strich. Der Zuger Nachwuchs unterlag den Rapperswil-Jona Lakers 1:5, wobei Oltens Rückstand auf Rang 4, der das Heimrecht für die Playoff-Viertelfinals garantiert, auf drei Punkte angewachsen ist.

Neben Hockey Thurgau gehört auch Winterthur zu den Gewinnern im Strichkampf. Die Winterthurer kamen zuhause gegen das viertplatzierte Red Ice Martigny zu einem überraschend klaren 6:1-Erfolg. Winterthur zeigte eine gelungene Reaktion auf die 1:9-Pleite am Freitag bei Ajoie und führte bereits nach 14 Minuten mit 4:0.

Weil auch das bisherige Schlusslicht Biasca Ticino Rockets gegen ein ersatzgeschwächtes Visp zuhause 3:2 gewann, bahnt sich in den nächsten vier Wochen zwischen Hockey Thurgau (39 Punkte), Winterthur (37), der EVZ Academy (36), den Biasca Ticino Rockets (34) und den GCK Lions ein spannender Fünfkampf um das achte Playoff-Ticket an.

Resultate: Biasca Ticino Rockets - Visp 3:2 (2:0, 0:2, 1:0). Winterthur - Red Ice Martigny 6:1 (4:1, 2:0, 0:0). Olten - Hockey Thurgau 3:4 (0:0, 3:2, 0:2). Langenthal - Ajoie 5:1 (1:1, 2:0, 2:0). La Chaux-de-Fonds - GCK Lions 5:3 (3:1, 1:1, 1:1). EVZ Academy - Rapperswil-Jona Lakers 1:5 (0:1, 0:2, 1:2).

Rangliste: 1. Langenthal 39/90 (147:86). 2. La Chaux-de-Fonds 38/83 (157:104). 3. Rapperswil-Jona Lakers 38/74 (137:101). 4. Red Ice Martigny 37/72 (119:87). 5. Olten 37/69 (128:98). 6. Ajoie 39/66 (152:112). 7. Visp 39/53 (124:128). 8. Hockey Thurgau 38/39 (102:136). 9. Winterthur 37/37 (100:149). 10. EVZ Academy 37/36 (78:131). 11. Biasca Ticino Rockets 39/34 (105:161). 12. GCK Lions 38/31 (86:142).

SDA-ATS

 Alle News in Kürze