Alle News in Kürze

Die aufstrebenden jungen Schwinger machen an den Kranzfesten vom Sonntag mit Nachdruck auf sich aufmerksam. Remo Käser gewinnt das Mittelländische, Samuel Giger triumphiert am Zürcher Kantonalfest.

Remo Käser, der Sohn von Schwingerkönig Adrian Käser, gewann sein erstes Kranzsfest. Er bezwang im Schlussgang Willy Graber. Käser qualifizierte sich im 5. Gang mit einem Plattwurf gegen Philipp Reusser für den Schlussgang. Lange Zeit blieb ungewiss, wer ebenfalls noch in den Schlussgang einziehen würde. Graber erhielt mit vier Siegen schliesslich den Vorzug gegenüber von Simon Anderegg, Matthias Glarner und Thomas Sempach. Grabers Heimrecht mochte eine Rolle spielen. In Oberbalm war keiner der bösesten Berner Matthias Sempach, Christian Stucki und Kilian Wenger zugegen. Stucki hätte teilgenommen, war aber wegen einer Verletzung noch nicht einsatzbereit.

Samuel Giger befindet sich auf dem direkten Weg an die Spitze der Nordostschweizer Schwinger. Der 18-jährige Thurgauer hat im Schlussgang des Zürcher Kantonalfestes in Watt bei Regensdorf den St. Galler Routinier Daniel Bösch geschlagen. In der 4. Minute konterte Giger eine Kurz/Kreuzgriff-Attacke des Favoriten.

Für den Aufsteiger war es der zweite Kranzfestsieg nach dem letztjährigen Erfolg am Schaffhauser Kantonalen und der erste in einem Direktduell gegen Bösch. "Ich ging vorsichtig zu Werk und wartete meine Chance ab", sagte der Thurgauer. Die Nordwestschweizer Tenöre Christoph Bieri und Bruno Gisler verloren früh, kämpften sich danach aber auf Spitzenränge zurück.

Zwei Sieger am Schwyzer Kantonalfest

Das dritte Kranzfest auf Innerschweizer Verbandsgebiet brachte zwei Sieger hervor: Andreas Ulrich und Adrian Steinauer. Im Schlussgang zweier Favoriten am Schwyzer Kantonalfest in Schindellegi bezwang Ulrich Christian Schuler in der 9. Minute. Für Ulrich war es der zweite Sieg am Schwyzer nach 2014 und der siebte Kranzfestsieg insgesamt.

Der Einsiedler Adrian Steinauer führte bis am Mittag die Rangliste mit drei Gewonnen an. Im vierten Gang musste er gegen Erich Fankhauser ein Unentschieden in Kauf nehmen. Sehenswert waren die beiden Plattwürfe im Ausstich über Roger Rychen und Pirmin Reichmuth. Während Steinauer seinen ersten Kranzfestsieg im Rang 1b bejubeln durfte, schied sein Klubkamerad Martin Grab verletzt aus.

Der Südwestschweizer Kranzfestauftakt in Carouge endete mit einem Favoritensieg. Der Freiburger Benjamin Gapany bezwang im Schlussgang den Waadtländer Michael Matthey mit Kurz. Für Gapany ist es der zweite Kranzfestsieg nach dem Waadtländer im vergangenen Jahr.

sda-ats

 Alle News in Kürze