Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach dem fünffachen Rekord-Weltmeister Frankreich sichern sich am Montag bei der Weltmeisterschaft in Frankreich vier weitere Teams vorzeitig das Achtelfinal-Ticket.

In der Gruppe A in Nantes schaffte die Kroatien mit einem 31:25 gegen Weissrussland, in der Gruppe B in Metz Slowenien (29:22 gegen Mazedonien) und Spanien (42:22 gegen Angola).

In der Gruppe D in Paris holte sich auch Olympiasieger Dänemark das Achtelfinal-Ticket nach einem hart erkämpften 27:25-Sieg gegen Schweden. Nach einer 14:10-Führung zur Pause brachten sich die Dänen mit vier Ausschlüssen innerhalb von 20 Minuten selbst noch einmal in Schwierigkeiten. Dank Superstar Mikkel Hansen (8 Tore) und den Glanzparaden von Torhüter Niklas Landin reichte es am Ende doch noch zum Sieg.

Alles andere als ideal läuft es dagegen weiter für die Polen. Der Olympia-Vierte verlor auch sein drittes WM-Spiel gegen Russland (20:24) und hat kaum noch Chancen auf den Einzug in die K.o.-Runde.

SDA-ATS