Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Berliner Verkehrsbetriebe haben 27 weitere solche U-Bahn-Züge bei Stadler Rail bestellt.

Keystone/Riecken, Robert

(sda-ats)

Grossauftrag für den Zughersteller Stadler Rail: Die Berliner Verkehrsbetriebe haben 27 zusätzliche U-Bahn-Züge bei der deutschen Tochterfirma des Ostschweizer Unternehmens bestellt. Der Auftrag hat einen Wert von rund 140 Millionen Euro.

Die ersten der neu bestellten Fahrzeuge sollen im April 2018 geliefert werden, wie Stadler am Mittwoch mitteilte. Produziert werden die U-Bahn-Züge ab Mitte nächstem Jahres im Werk der deutschen Tochterfirma in Berlin-Pankow.

Die Berliner Verkehrsbetriebe haben zuvor bereits mehrere U-Bahn-Züge desselben Typs bei Stadler bestellt: Zwei Prototypen, welche die Berliner Verkehrsbetriebe auf den Namen "Icke" tauften, sind bereits in Betrieb. Elf weitere Fahrzeuge aus der ersten Bestellung werden derzeit gebaut. Bis Mitte 2019 solle die gesamte Flotte einsatzbereit sei, teilte Stadler mit.

Eine Besonderheit der U-Bahn-Züge ist laut Stadler Rail die sogenannte "Bombierung": Die U-Bahnwagen sind in der Mitte leicht nach aussen gewölbt. Damit bieten sie den Fährgästen mehr Platz - und passen dennoch in die bestehenden Tunnels.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS