Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Giulia Steingruber ist erfolgreich am rechten Fuss operiert worden.

Der Olympia-Dritten wurden drei Knochensplitter im rechten Fuss entfernt, ein Aussenband neu fixiert und ein Knorpelschaden im Sprunggelenk behandelt.

Die Operation war seit längerem geplant und ist wie geplant verlaufen. Die Verletzung hatte sich die Ostschweizerin letzten August an den Olympischen Spiele in Rio de Janeiro zugezogen.

Die Europameisterschaften vom 19. bis 23. April in Rumänien sind schon seit vergangenen Herbst kein Thema mehr. Das nächste grosse Ziel von Steingruber bilden die Weltmeisterschaften Anfang Oktober in Montreal.

SDA-ATS