Steve Guerdat verpasst nach dem 3. Rang vor Wochenfrist in Verona beim Weltcupspringen am Sonntag in Stuttgart den Sieg und somit den Gewinn eines Autos erneut nur knapp.

Der gebürtige Jurassier belegte im Sattel von Venard de Cerisy Platz 2 hinter dem Titelverteidiger Pieter Devos aus Belgien mit Apart.

Guerdat und Venard mussten bereits als drittes der elf Paare zum Stechen antreten. Der Schweizer legte mit einem Blankoritt in 45,87 Sekunden einen Gradmesser vor, der einzig von Devos um eine halbe Sekunde unterboten wurde. Pius Schweizer ritt auf Cortney Cox in den 4. Rang.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.