Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Aksel Lund Svindal wird zumindest an diesem Wochenende in Wengen keine Rennen bestreiten. Die Probleme mit dem operierten rechten Knie akzentuieren sich weiter.

Im schlimmsten Fall drohen Svindal eine weitere Operation und erneut das vorzeitige Saisonende. Der Norweger, der im vergangenen Winter zum ersten Mal die Lauberhorn-Abfahrt gewonnen und in der Kombination Platz 2 belegt hatte, verpasste wegen neuerlicher Knieprobleme schon die Rennen vor dem Jahreswechsel in Santa Caterina.

Svindal, der sich vor einem Jahr bei seinem Sturz in der Abfahrt in Kitzbühel im rechten Knie das vordere Kreuzband und den Meniskus gerissen und einen Knorpelschaden erlitten hatte, war mit drei Podestplätzen in den ersten Speed-Rennen des Winters auf grandiose Weise in den Weltcup zurückgekehrt. Im havarierten Knie hatte er schon in Val Gardena wieder Schmerzen verspürt.

SDA-ATS