Teams mit Schweizer Spielern bleiben ohne Torerfolg


 Alle News in Kürze

In der Nacht auf Mittwoch bleiben die NHL-Teams mit Schweizer Spielern ohne Torerfolg. Vancouver verliert in Pittsburgh 0:4, Minnesota unterliegt Anaheim 0:1.

Bei Vancouver stand Luca Sbisa bei zwei Gegentoren auf dem Eis, Sven Bärtschi fehlte wegen einer Gehirnerschütterung weiterhin verletzt. Bei Pittsburgh schrieben die Superstars die Schlagzeilen. Jewgeni Malkin erzielte im ersten Auftritt nach sieben Spielen Verletzungspause das Tor zum 1:0 (Sbisa konnte ihn nicht am Schuss hindern) und lieferte einen Pass. Sidney Crosby fehlt nach einem Assist noch ein Punkt zum Erreichen der 1000er-Marke.

Die Minnesota Wild waren den Anaheim Ducks eigentlich klar überlegen. Dafür sprach unter anderem das Schussverhältnis von 37:23. Aber die Mannschaft von Nino Niederreiter lief ab der 5. Minute einem Rückstand hinterher. Joseph Cramarossa hatte für Anaheim getroffen. Minnesota, das sich mitten in einer acht Partien umfassenden Serie von Heimspielen befindet, blieb erst zum dritten Mal in dieser Saison ohne Tor.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze