Alle News in Kürze

Das Berner Bollwerk: Hier geschah der tödliche Unfall. (Archivbild)

Keystone/PETER SCHNEIDER

(sda-ats)

Ein 31-jähriger Motorradfahrer ist am Dienstagabend beim Bahnhof Bern tödlich verletzt worden. Er fuhr Richtung Schützenmatte, als sich zeitgleich ein Autokorso von Fussballfans in dieselbe Richtung bewegte.

Warum der Mann die Kontrolle über seinen Töff verlor und mit einem stehenden Auto kollidierte, ist laut Polizei noch unklar. Der im Kanton Bern lebende Kosovare starb kurz nach dem Unfall im Spital.

Das Bollwerk blieb während mehreren Stunden gesperrt, wie die Kantonspolizei Bern und die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilten. Ein Autolenker widersetzte sich der Sperrung und fuhr einem Polizisten über den Fuss. Anschliessend beschleunigte er, wobei sein Auto einen weiteren Polizisten touchierte.

Mit Hilfe eines Passanten konnte der Mann schliesslich gestoppt werden. Er wurde in Polizeihaft genommen.

sda-ats

 Alle News in Kürze