Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fotografiert, aber nicht identifiziert: ein Wolf oberhalb Mollis im Glarnerland.

Franziska Reich

(sda-ats)

Im Glarnerland ist erneut ein Wolf gesehen und fotografiert worden. Das Tier, das oberhalb Mollis im nördlichen Kantonsteil auftauchte, konnte allerdings nicht identifiziert werden.

Passanten hatten den Wolf am Mittwoch beobachtet und fotografiert. Wie die Jagdbehörden am Freitag mitteilten, folgte ein Wildhüter der Wolfsspur im Schnee, um an organisches Material wie Haare, Kot oder Urin zwecks Identifikation zu kommen. Der Erfolg blieb allerdings aus.

Später, am Mittwochabend, sah ein Autofahrer das Tier in der Nähe von Sool, auf Boden der Gemeinde Glarus Süd. Wiederum verfolgte ein Wildhüter die Spur, die sich dann verlor.

Es könne daher nicht festgestellt werden, ob es sich beim Wolf um das gleiche Tier handle, das im September letzten Jahres oberhalb Mollis beobachtet worden sei, schrieben die Jagdbehörden. Jenes Tier war als Rüde aus der italienisch-französisch-schweizerischen Alpenpopulation identifiziert worden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS