Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Taucher der Berner Sanitätspolizei sichern den in die Aare gekippten Kleintraktor für die Bergung.

Kapo Bern

(sda-ats)

In Bern ist am Mittwochmorgen ein Kleintraktor des städtischen Tiefbauamtes samt Anhänger in die Aare gekippt. Der Lenker konnte sich selber an Land in Sicherheit bringen. Der Mann wurde leicht verletzt.

Der Kleintraktor war kurz vor 11 Uhr an der Aare unterwegs, als er aus noch ungeklärten Gründen vom Uferweg abkam und in den Fluss kippte, wie die Berner Kantonspolizei am Nachmittag mitteilte. Der Unfall passierte rund 500 Meter oberhalb des Engehalden-Stauwehrs in der Stadt Bern.

Die Berufsfeuerwehr errichtete vorsorglich eine Ölsperre. Laut aktuellen Kenntnisstand lief jedoch keine Flüssigkeit in die Aare aus. Zur Bergung des Kleintraktors, der ganz im Wasser versank, wurde zudem die Sanitätspolizei Bern mit einem Boot und zwei Tauchern aufgeboten.

Während der Bergungsarbeiten blieb der Uferweg für Fussgänger vorübergehend gesperrt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS