Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der belgische Strassen-Olympiasieger Greg van Avermaet gewinnt den Grand Prix von Montreal. Der 31-Jährige setzt sich beim zur World Tour zählenden Rennen in der kanadischen Metropole im Sprint durch.

Van Avermeat verwies nach 205,7 km auf der ansteigenden Zielgeraden den Strassen-Weltmeister Peter Sagan auf Platz 2 und revanchierte sich damit für die Sprint-Niederlage von vor zwei Tagen, als er dem Slowaken in Québec beim ersten von zwei World-Tour-Rennen in Kanada in einem ähnlichen Finish unterlegen war.

Für den Profi der amerikanisch-schweizerischen BMC-Equipe war es der insgesamt fünfte Saisonsieg. Neben seinem Erfolg im olympischen Strassenrennen hatte er unter anderem die 5. Etappe der Tour de France in Le Lioran gewonnen.

Erst wenige Meter vor dem Ziel hatte das Feld den zuvor ausgerissenen Portugiesen Rui Costa gestellt. Dessen Lampre-Teamkollege Diego Ulissi aus Italien musste sich im Sprint mit dem 3. Rang begnügen.

Bester der acht gestarteten Schweizer war der Zuger Martin Elmiger aus dem Westschweizer IAM-Team, der als 14. zeitgleich mit dem Sieger ins Ziel kam.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS