Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Monica Bellucci und Emir Kusturica in einer Szene des Films "On the Milky Road", der am Freitag als letzter Wettbewerbsbeitrag auf dem Filmfestival Venedig gezeigt wurde. (Archivbild)

Keystone/Labiennale/Marcel Hartmann

(sda-ats)

Ein Drama des serbischen Regisseurs Emir Kusturica ist als letzter Wettbewerbsbeitrag in Venedig gezeigt worden. "On the Milky Road" ging am Freitag in das Rennen um den Goldenen Löwen. Der 61-jährige Filmemacher erzählt darin von Liebe in Zeiten des Balkankrieges.

Neben Kusturica spielt die Italienerin Monica Bellucci eine der Hauptrollen.

Der Regisseur gewann zwei Mal die Goldene Palme in Cannes: 1995 für das Drama "Underground" und 1985 für "Papa ist auf Dienstreise". In Venedig wurde er 1998 für die Komödie "Schwarze Katze, weisser Kater" als bester Regisseur ausgezeichnet.

An diesem Samstag werden unter den 20 Wettbewerbsbeiträgen die Preise vergeben. Präsident der internationalen Jury ist der britische Regisseur Sam Mendes, der mit Filmen wie "American Beauty", "Spectre" und "Skyfall" Erfolge feierte.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS