Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Brasiliens Volleyballerinnen verpassen überraschend eine Medaille bei den Sommerspielen in Rio de Janeiro.

Der bislang so stark aufgetretene Gold-Favorit unterlag im Viertelfinal China mit 2:3 (25:15, 23:25, 22:25, 25:22, 13:15) und musste den Traum vom dritten Olympiasieg de suite begraben. Zuvor hatten die Südamerikanerinnen alle ihre fünf Partien ohne Satzverlust gewonnen.

Letztmals hatte Brasilien 1988 in Seoul den Einzug in die Runde der letzten vier verpasst. In einem dramatischen Spiel verwandelten die Chinesinnen nach gut zwei Stunden ihren zweiten Matchball. Der zweimalige Olympiasieger kämpft nun gegen die Niederlande um den Einzug in den Final. Im zweiten Halbfinal stehen sich am Donnerstag Serbien und die USA gegenüber.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS