Alle News in Kürze

Am Col du Durant im Wallis ist eine Bergsteigerin tödlich verunglückt.

Kantonspolizei Wallis

(sda-ats)

Am Walliser Col du Durant ist am Dienstag eine Bergsteigerin aus dem Kanton Waadt tödlich verunfallt. Sie war mit einem Kameraden zum 3611 Meter hohen Mont-Durant unterwegs. Auf etwa 3400 Metern stürzten beide aus unbekannten Gründen rund 80 Meter in die Tiefe.

Ein Alpinist alarmierte kurz vor 13 Uhr die Rettungskräfte, wie die Walliser Kantonspolizei am Abend mitteilte. Die Helfer konnten am Unfallort nur noch den Tod der 36-jährigen Bergsteigerin feststellen. Der Bergsteiger, der mit ihr unterwegs gewesen war, wurde verletzt in ein Spital geflogen.

sda-ats

 Alle News in Kürze