Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Pascal Wehrlein wird die ersten offiziellen Formel-1-Testfahrten, die vom 27. Februar bis 2. März in Montmelo stattfinden werden, verpassen.

Der neue Sauber-Fahrer leidet immer noch an einer Rückenverletzung, die er sich vor knapp einem Monat beim "Race of Champions" in Miami zugezogen hatte.

Der 22-jährige Deutsche war bei diesem Show-Event wegen eines Fahrfehlers nach der Zieldurchfahrt mit seinem brasilianischen Formel-1-Kollegen Felipe Massa kollidiert. "Es tut mir leid für das Team, aber wir kommen stärker zurück", schrieb Wehrlein bei Twitter. Als Ersatz für Wehrlein soll gemäss Medienberichten Ferrari-Testfahrer Antonio Giovinazzi für den Hinwiler Formel-1-Rennstall einspringen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS