Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Drittes Einzelrennen, dritte Medaille: Daniel Hubmann gewinnt an den OL-Weltmeisterschaften in Schweden Bronze über die Langdistanz.

Weltmeister wurde der Norweger Olav Lundanes mit 1:46 Minuten Vorsprung auf den Franzosen Thierry Gueorgiou. Letzterer lag im Ziel 19 Sekunden vor Hubmann. Bereits im Sprint und über die Mitteldistanz hatte der 33-jährige Thurgauer Platz 3 erreicht.

Zweitbester Schweizer wurde als Siebenter Matthias Kyburz, der am Dienstag Weltmeister über die Mitteldistanz geworden war.

Bei den Frauen ging die Schweizer Equipe in Strömstad in der Königsdisziplin leer aus. Judith Wyder wurde mit 18 Sekunden Rückstand auf das Podest Vierte; Sabine Hauswirth erreichte unmittelbar vor Julia Gross Platz 10.

Die Goldmedaille sicherte sich die Schwedin Tove Alexandersson mit 26 Sekunden Vorsprung auf die mit einem Schweizer verheiratete Russin Natalia Gemperle. Platz 3 ging an die Norwegerin Anne Margrethe Hausken Nordberg (2:01 Minuten zurück).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS