Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Serie-A-Klub Palermo wechselt ein weiteres Mal den Trainer. Eugenio Corini reicht zwei Tage nach dem 0:1 im Heimspiel gegen Inter Mailand seinen Rücktritt ein.

Corini war seit dem 1. Dezember in Palermo tätig und holte mit den Sizilianern in sieben Spielen vier Punkte. Zuletzt verlor Palermo drei Mal in Folge. Die Unione Sportiva Città di Palermo, bei der seit knapp fünf Jahren auch der Schweizer Michel Morganella unter Vertrag steht, liegt derzeit an vorletzter Stelle mit einem Rückstand von elf Punkten auf den rettenden 17. Platz.

Der 46-jährige Corini war nach Davide Ballardini und Roberto de Zerbi der dritte Trainer in dieser Saison unter dem (un-)berechenbaren Präsidenten Maurizio Zamparini. Wahrscheinlich ist, dass nun Ballardini zurückkehrt.

Mit drei Trainerwechseln in 21 Runden ist Palermo derzeit auf (gewohntem) Kurs. In der letzten Saison hatte Zamparini sieben Mal einen Trainer entlassen oder freigestellt.

SDA-ATS