Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Organisatoren des Swiss Open in Gstaad vergeben die drei Wildcards an die Schweizer Henri Laaksonen, Antoine Bellier und Johan Nikles.

Am Traditionsturnier, das am Montag beginnt, werden damit zusammen mit Marco Chiudinelli (ATP 136) vier Schweizer am Start sein.

Laaksonen (ATP 166) ist hinter Roger Federer, Stan Wawrinka und Chiudinelli der viertbeste Schweizer im ATP-Ranking und deshalb eine logische Wahl. Die Einladung an die beiden 19-jährigen Genfer Bellier (ATP 536) und Nikles (ATP 870) ist unter dem Motto "Erfahrung sammeln" zu sehen. Beide kommen zu ihrem Debüt auf Stufe ATP.

In der Qualifikation, die am Samstag begonnen hat, könnten noch weitere Schweizer dazu kommen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS